STIHL TIMBERSPORTS® Team-Format

Team-Wettkämpfe finden im K.o.-System statt. Die Durchgänge bestehen immer aus vier Disziplinen, die zu viert als Staffel hintereinander absolviert werden müssen. An diesen Wettkämpfen können Athletinnen und Athleten aller Leistungsklassen teilnehmen; auch gemischte Teams sind möglich.

STIHL TIMBERSPORTS® Athleten aus Schweden bei der Team-Weltmeisterschaft 2019 in Prag.

Disziplinen

Team Format

Team-Wettkämpfe finden im K.o.-System statt. Die Durchgänge bestehen aus vier Disziplinen, die zu viert als Staffel hintereinander absolviert werden müssen. An diesen Wettkämpfen können Athletinnen und Athleten aller Leistungsklassen teilnehmen; auch gemischte Teams sind möglich.

Das Team-Format ist ein Staffel-Format, bei dem Teams, bestehend aus vier Athleten, gegeneinander antreten. Dabei müssen die Disziplinen Stock Saw, Underhand Chop, Single Buck und Standing Block Chop von vier Athleten hintereinander absolviert werden. Die Teams treten im Rahmen des K.o.-Systems in direkten Duellen gegeneinander an – nur das schnellere Team zieht in die nächste Runde ein.

Die Teams aus den USA und Polen treten während der STIHL TIMBERSPORTS® Team-Weltmeisterschaft 2019 gegeneinander an.

Jason Lentz legt sich bereits für die USA an der Single Buck ins Zeug - Krystian Kaczmarek für Polen muss noch warten, bis sein Teamkamerad den Underhand Chop fertig absolviert hat.

Ablauf eines Heats

Mit Betreten der Bühne haben die Teams eine Minute Zeit, um den Heat (englisch für Durchgang) vorzubereiten: Sie platzieren ihre Äxte an den Stands, schneiden die Single Buck ein und die Teammitglieder positionieren sich an der für sie vorgesehenen Disziplin.

Nach der 15-sekündigen Aufwärmphase für die Stock Saw beginnt der Heat mit dieser Disziplin. Nach dem Startsignal greift der erste Athlet die laufende Säge und macht einen Abwärtsschnitt, sobald ein Cookie vollständig abgetrennt ist, beginnt der zweite Athlet mit dem Underhand Chop. Nachdem der Block am Underhand erfolgreich zerteilt ist, geht es an die Single Buck, wo der dritte Athlet ein Cookie vom Block sägt.

Danach beginnt der letzte Athlet den Standing Block Chop. Die Zeit wird erst angehalten, wenn der Standing Block Chop beendet ist.

STIHL TIMBERSPORTS® Weltmeister-Team von 2019 aus Australien während der Staffel an der Disziplin Stock Saw.

Die STIHL TIMBERSPORTS® Weltmeister-Team von 2019 aus Australien während der Staffel an der Disziplin Stock Saw.

 Ablauf eines Team-Wettkampfs

Jeder Team-Wettkampf beginnt mit dem Time Trial. Hier müssen die Teams einen Heat absolvieren, bei dem eine Zeit genommen wird. Abhängig vom Ergebnis des Time Trials werden die Teams dann in der ersten Runde des Turnierbaums platziert. So stehen die schnellsten Teams den langsamsten in umgekehrter Reihenfolge gegenüber.

Bei den Team-Weltmeisterschaften gibt es zusätzlich eine ‘Last Chance’-Runde, in der die langsamsten Teams noch eine Chance erhalten, sich für die Hauptrunde zu qualifizieren. Die langsamsten Teams aus der ‘Last Chance’ scheiden endgültig aus. Abhängig von der Anzahl der teilnehmenden Teams erhalten manche Teams außerdem ein Freilos für die erste Ausscheidungsrunde.

Ab dann messen sich die Teams dann in K.o.-Duellen, bei denen nur die schnellere Staffel in die nächste Runde einzieht, bis die zwei besten im Finale aufeinandertreffen.

Hintergrund

Das Team-Format hat bei der Weltmeisterschaft 2010 in St. Johann in Tirol (Österreich) seine Premiere gefeiert. Wegen der hohen Dynamik und der extrem knappen Duelle zwischen Nationalmannschaften ist das Format bei den Fans sehr beliebt.

Der wichtigste und prestigeträchtigste Wettkampf in diesem Format ist die Team-Weltmeisterschaft. Teams aus der ganzen Welt nehmen hier teil und kämpfen um den begehrten Titel. Bisher haben es jedoch nur die Nationalteams aus Neuseeland und die ‘Chopperoos’ aus Australien geschafft, diesen Titel zu holen. Diese zwei Nationen teilen auch die besten Zeiten in diesem Format unter sich auf..

Top-Teams

Events

Aktuelle News