Nachrichten

US-MEISTERSCHAFTEN 2022 ROCKEN ARKANSAS

Little Rock (AR), 24. Juli 2022. In der Simmons Bank Arena ging es heiß zu: Vom 22. bis 23. Juli erlebten die Fans bei den STIHL TIMBERSPORTS® U.S. Championships 2022 spannende Titelkämpfe bis zur letzten Sekunde. Zwei ehemalige Champions, Matt Cogar und Erin LaVoie, kämpften sich bei den Pros und Damen zurück an die Spitze des Siegerpodests und Andrew O'Connell setzte sich gegen eine talentierte Gruppe aufstrebender Rookies durch.

Matt Cogar, Nate Hodges and Matt Slingerland celebrate their podium finishes at the 2022 U.S. Championship.

Jede Sekunde zählt
Matt Cogar aus Grafton, West Virginia, arbeitet weiter an einer einmaligen STIHL TIMBERSPORTS® Karriere. Mit dem Gewinn seiner siebten US-Meisterschaft setzte er einen weiteren Höhepunkt, nachdem er sich seit seiner letzten Goldmedaille im Jahr 2018 vier Jahre lang zurückgekämpft hatte.

Vor den Augen der mitfiebernden Fans wurde der Pro-Wettkampf erst im letzten Cut des Abends in der Hot Saw entschieden, wo Cogar mit einer Zeit von 5,78 Sekunden nur um zwei Hundertstelsekunden vor Nate Hodges lag. Hodges aus North Folk, Kalifornien, trieb Cogar in jeder Disziplin an seine Grenzen, musste sich aber am Ende mit seiner zweiten Silbermedaille seiner Karriere bei den US-Meisterschaften begnügen.

"Ich bin überglücklich", sagte Cogar zu seinem Sieg. "Es war ein großartiger Tag mit diesen Jungs. Sie haben ihr Herzblut reingesteckt, ich habe mein Herzblut reingesteckt und dass ich am Ende gewonnen habe, ist spektakulär." 

Cogar wird im Oktober nach Göteborg (Schweden) reisen, um bei der Einzel-Weltmeisterschaft gegen die besten Athleten der Welt anzutreten. Nach drei Silbermedaillen bei den Weltmeisterschaften ist Cogar fest entschlossen, den schwer fassbaren Weltmeistertitel zu holen und den Gipfel des Sports zu erreichen. 

King wird entthront
In einem weiteren furiosen Finish setzte sich Erin LaVoie aus Spokane, Washington, knapp gegen die amtierende US-Meisterin Martha King durch. LaVoies beeindruckende Leistung brachte ihr eine Goldmedaille ein - die zweite in ihrer Karriere und die erste seit 2018.

LaVoie kämpfte sich mit schierer Kraft und Entschlossenheit an die Spitze, indem sie im Underhand Chop und im Standing Block den ersten Platz belegte und dabei eine neue Weltrekordzeit von 31,85 Sekunden erzielte. Martha King konnte im letzten Durchgang der den Vorsprung von LaVoie am Underhand Chop nicht mehr aufholen.

"Es macht einfach Spaß, gegen Martha anzutreten", sagte LaVoie über ihr heutiges Kräftemessen. "Der Standing Block Chop ist eine der Disziplinen, für die ich am härtesten gearbeitet habe, und es ist wirklich cool zu sehen, dass sich das auszahlt."

O'Connell macht’s!
Andrew O'Connell aus West Falls, New York, setzte sich schon am Freitag gegen sieben starke Konkurrenten durch und gewann die U.S. Rookie Meisterschaft. In einem Wettkampf mit wilden Führungswechseln sicherte sich O'Connell den Sieg mit einer neuen US-Rekordzeit von 13,83 Sekunden am Standing Block Chop.

Neuer Hot Saw-Weltrekord
In den Halbfinals zur Pro-Meisterschaften drehten die Athleten vor allem an der Hot Saw richtig auf. Adam Lethco aus Maryville, Tennessee, gelang dabei eine Zeit von 4,63 Sekunden, womit er den bisherigen Rekord den siebenfachen Deutschen Meisters Robert Ebner (4,87 Sekunden) unterbot. Wie es sich für STIHL TIMBERSPORTS® gehört, meldete sich Ebner bei Lethco, um ihm zu dieser Leistung zu gratulieren. "Es ist kaum zu glauben", sagte Lethco über seinen Weltrekord. 

Die vollständigen Ergebnisse können unter https://data.stihl-timbersports.com/ abgerufen werden.

Latest News